Trance-Board
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Statistik Häufig gestellte Fragen Board-Regeln Links Datenbank Gästebuch Chat zum Portal Zur Startseite

Trance-Board » Talk Area » Movie-Corner » Der Da Vinci Code - Sakrileg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Da Vinci Code - Sakrileg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
GambaJo GambaJo ist männlich
Junior Trance-Board Resident


images/avatars/avatar-241.gif

Dabei seit: 22.09.2004
Beiträge: 386
Herkunft: Brühl bei Kölle

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.866.203
Nächster Level: 2.111.327

245.124 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Der Da Vinci Code - Sakrileg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moviename: Der Da Vinci Code - Sakrileg
Darsteller:

Tom Hanks, Audrey Tautou, Ian McKellen, Alfred Molina, Jürgen Prochnow, Paul Bettany, Jean Reno, Etienne Chicot, Jean-Pierre Marielle, Clive Carter, Seth Gabel, Marie-Françoise Audollent, David Bark-Jones, Jean-Yves Berteloot, Daisy Doidge-Hill, Joe Grossi, Paul Herbert, Arnaud Klein, Dhaffer L'Abidine, Michael Norton, Peter Pedrero, Harry Taylor

Regie: Ron Howard
Genre: Abenteuer-Thriller
kurze Beschreibung:

http://www.sonypictures.de/index.html/la...code/index.html

Meine Meinung:

Zunächst mal etwas positives:
Es ist schön die Schauplätze aus dem Buch zu sehen, denn ich war noch nie da, und konnte es mir nicht 100% vorstellen. Sehr eindrucksvoll.

Jetzt kommt das große Aber:
Ich kann vollkommen nachvollziehen, warum es bei den Kritikern nicht angekommen ist. Trotz der Überlänge ist der Film nur so durch die Geschichte galoppiert. Viele im Kino meinten, dass es zu schnell geht. Ich fand, dass viele Spannungsmomente des Buches direkt am Anfang wie eine Seifenblase geplatzt sind. Es sind viele wichtige Details einfach weggelassen worden, statt dessen gab es viele Mono-/Dialoge, die sich hingezogen haben, die Geschichte aber nicht weiterbrachten, und die es im Buch auch nicht gab.
Ich kann mir gut vorstellen, dass jemand, der das Buch nicht kennt, alles an den Haaren herbeigezogen findet (so waren Reaktionen vieler im Kino). Kann ich vollkommen nachvollziehen, weil alles aus dem Zusammenhang gerissen wurde und viele wichtige Details fehlten.

Und jetzt der Clou: Wenn das Buch so erfolgreich ist, dass es sich 48 Millionen mal verkauft, und man verfilmt es, warum ändert man die Story grundlegend ab, verändert Szenen, lässt wichtige Szenen und Detail ab, ändert komplett Charaktere und lässt wichtige Personen weg?
Hab irgendwo gehört, dass sich der Film strikt an dem Buch orientiert. Dass ich nicht lache!
Am allerschlimmsten fand ich das kitschige Ende (noch in England).

Mein Fazit:
Für die, die das Buch kennen: Tut euch das nicht an. Ich hab mich im Kino so aufgeregt, wäre am liebsten aufgesprungen und hätte rumgebrüllt, was für ein Bullshit das ist.
Für die, die das Buch nicht kennen: Nehmt das Geld, dass die Kinokarte kostet, und holt euch das Buch. Davon werdet ihr wesentlich mehr haben.

__________________

21.05.2006 00:33 GambaJo ist offline E-Mail an GambaJo senden Homepage von GambaJo Beiträge von GambaJo suchen Nehmen Sie GambaJo in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie GambaJo in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von GambaJo anzeigen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Trance-Board » Talk Area » Movie-Corner » Der Da Vinci Code - Sakrileg

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll