Trance-Board
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Statistik Häufig gestellte Fragen Board-Regeln Links Datenbank Gästebuch Chat zum Portal Zur Startseite

Trance-Board » Talk Area » Movie-Corner » Das Mädchen aus dem Wasser » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Das Mädchen aus dem Wasser
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
GambaJo GambaJo ist männlich
Junior Trance-Board Resident


images/avatars/avatar-241.gif

Dabei seit: 22.09.2004
Beiträge: 386
Herkunft: Brühl bei Kölle

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.866.295
Nächster Level: 2.111.327

245.032 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Das Mädchen aus dem Wasser Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moviename: Das Mädchen aus dem Wasser (Lady in the water)
Darsteller: Paul Giamatti (Cleveland Heep), Bryce Dallas Howard (The Lady in the Water), Jeffrey Wright, Bob Balaban, Sarita Choudhury, Bill Irwin, Jared Harris, Cindy Cheung, M. Night Shyamalan, Mary Beth Hurt, Freddy Rodriguez

Regie: M. Night Shyamalan
FSK: 12
Genre: Fantasy, Märchen, Thriller
kurze Beschreibung:

Ein Hausmeister einer Apartment-Anlage bemerkt, dass mit dem Pool etwas nicht stimmt. Wie sich herausstellt, „wohnt“ dort eine junge Frau, die aber eigentlich keine Frau ist, sondern eine Narf (großes Grinsen ), eine Art Wassernymphe. Sie ist gekommen, um einen Menschen zu erleuchten, damit dieser ein wichtiges Buch schreibt.
Sie wird aber von anderen Wesen verfolgt. Um nach Hause zu kommen, braucht sie die Hilfe des Hausmeisters und einiger Bewohner der Anlage, die von ihrem Glück noch nichts wissen. Die Geschichte nimmt ihren Lauf…



Der Regisseur ist kein Unbekannter: The sixt sens, Signs, Unbreakable, The Village.
Wer sich den Trailer angechaut hat, und deswegen ins Kino geht, wird genau wie bei „The Village“ enttäuscht sein. Es ist kein typischer Hollywood-Horror oder Thriller. Wie bei „The Village“ wird man durch den Trailer in die Irre geführt. Am besten man schaut sich den Trailer überhaupt nicht an, sondern geht einfach unbefangen in den Film.
In diesem Film wird nicht geschossen, es gibt keine Explosionen, es stirbt „nur“ ein Mensch. Eigentlich gar keine Action.

Es handelt sich um eine strange Geschichte, die aber sehr schön erzählt wird. Man muss es als dass sehen, was es ist, eine Art Märchen. Eigentlich stehe ich nicht auf Märchen oder Fantasy, aber der Film ist allein schon wegen der Erzählweise sehenswert.

Er hat von allem etwas, Commedy, Horror, Thriller, Drama. Alles aber recht subtil. Mal ein lustiger Dialog, dann eine traurige Stelle, gemischt mit einigen Schreckmomenten.


An stellen wie „Gott spricht mit ihm durch ein Kreuzworträtsel, er ist ein Prophet!“ oder als ein kleiner Junge aus Cornflakes-Schachteln die Zukunft liest, haben mich sehr amüsiert.


Wer auf die typischen Hollywood-Filme steht, sollte diesen Film meiden, er wird sich langweilen. Wer aber auf interessante Geschichten und Filmkunst steht, der sollte diesen Film nicht verpassen.
Man kann doch einen guten Film machen, der keine 200 Millionen Dollar kostet.

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von GambaJo: 03.09.2006 13:38.

03.09.2006 13:36 GambaJo ist offline E-Mail an GambaJo senden Homepage von GambaJo Beiträge von GambaJo suchen Nehmen Sie GambaJo in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie GambaJo in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von GambaJo anzeigen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Trance-Board » Talk Area » Movie-Corner » Das Mädchen aus dem Wasser

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll